Die verknotete Prinzessin

 

In einer Gratwanderung zwischen Komödie und ernsthaftem Märchentheater erzählt das Zwei-Personenstück in rasantem Figuren- und Szenenwechsel die Geschichte der einstmals schönen Prinzessin Isolde und des armen Eiermanns Rudolf, die von der Liebe wie vom Blitz getroffen wurden und wie sie alle Hindernisse überwinden, um diese Liebe zu leben. Weder die böse Stiefmutter Isoldens, noch die Knotenkrake Gordon halten die beiden Liebenden auf.
Und als Isolde von Gordon zu einem “gordischen Knoten“ verunstaltet wird, verdingt sich das Paar als reisende Schausteller. Zwei Handpuppen begleiten sie mit kritischem Blick und geben ihren Senf dazu. So verweben sich verschiedene Ebenen und es sind die einfachen Theatermittel der Mimik und Illusion, mit reduziertem Bühnenbild, die diese bunte, schaurig schöne Geschichte für kleine und grosse Zuschauer lebendig werden lassen.

© 2019 by Companie Voland